ENGLISH
Liftac Liftac-Trade closac Insila arcofox
















Sprache

DIE ERSTE WASSERLOSE,
MOBILE TOILETTE DER WELT

Spuren von Medikamenten und Hormonen – aber auch andere heikle Komponenten wie Kontrastmittel – landen nach der Einnahme durch die Patienten oft im Abwasser. Denn in der Schweiz sind erst vereinzelte Abwasserreinigungsanlagen (ARA) für die Filtrierung solcher Mikroverunreinigungen ausgerüstet. Als Folge des Bevölkerungswachstums, der immer höheren Lebenserwartung und der Zunahme langer Therapien hat sich dieses Problem in den vergangenen Jahren massiv verschärft. Mit der Entwicklung der ersten wasserlosen, mobilen Toilette der Welt – Rollac 1.0 – hat sich CLOsac dieser Herausforderung gestellt: Durch problematische Stoffe verunreinigte Ausscheidungen werden in Endlosfolie eingeschweisst und können anschliessend sachgerecht entsorgt werden.

Das ausgeklügelte System in Rollac 1.0 bietet Gewähr für einfachstes Handling und absolute Hygiene: Die verwendete Folie wird über die Toilettenbrille geführt und liegt satt an der Innenseite der Schüssel an. Damit kommt der Patient stets nur mit der frischen Folie auf der Toilettenbrille in Kontakt, was sowohl den Reinigungsaufwand als auch das Infektionsrisiko auf ein Minimum reduziert. Auf Knopfdruck erfolgt der Verschweissungsvorgang automatisch und bei geschlossenem Deckel. Da die verwendete Folie absolut geruchsdicht ist, können die verschweissten Beutel bis zur definitiven Entsorgung problemlos in der integrierten Schublade zwischengelagert werden – garantiert während mindestens vier Wochen.

Weil Rollac 1.0 nur an die Stromversorgung, nicht aber an das Abwassersystem angeschlossen werden muss, ist die Nutzung der ersten wasserlosen, mobilen Toilette der Welt nicht an bestimmte Orte gebunden: Rollac 1.0 lässt sich direkt neben dem Spitalbett verwenden, aber auch in der Nasszone des Spitalzimmers oder beim Patienten zu Hause. Erste Testversuche in verschiedenen Schweizer Spitälern verliefen äusserst positiv. Es hat sich rasch gezeigt, dass Rollac 1.0 nicht nur einen wichtigen Lösungsansatz für die Abwasserproblematik liefert, sondern auch für die Patienten und für das Pflegepersonal eine echte Entlastung darstellt.

CLOsac