ENGLISH
Liftac Liftac-Trade closac Insila arcofox
















Sprache

 

 

+ Geruchlos
Die verschlossenen Folienbeutel sind absolut geruchsdicht. Der unhygienische Transport offener Bettpfannen durch die Gänge gehört dank Rollac 1.0 endgültig der Vergangenheit an.

 

+ Hygienisch
Toilettenbrille und Schüssel sind stets mit frischer Folie ausgekleidet. Dies gewährleistet höchstmögliche Hygiene beim Gebrauch – und erlaubt eine rasche und einfache Reinigung.

 

+ Zeitsparend
Die aufwendige und unangenehme Reinigung von Bettpfannen entfällt. Dank Rollac 1.0 kann die gewonnene Zeit vom Personal produktiv genutzt werden.

 

+ Gewässerschonend
Gemäss Gewässerschutzverordnung der Schweiz müssen bei der Einleitung von Industrieabwässern sämtliche «nach dem Stand der Technik notwendigen Massnahmen» getroffen werden, um Verunreinigungen der Gewässer zu vermeiden. Mit der ersten wasserlosen, mobilen Toilette mit Beutelsystem wird dieser Stand der Technik neu definiert: Rollac 1.0 sorgt dafür, dass kritische Komponenten wie Medikamentenrückstände, Kontrastmittel, Hormonspuren usw. nicht ins Abwasser gelangen und gewährleistet damit den effektivsten Gewässerschutz.

 

+ Mobil
Rollac 1.0 ist kompakt und passt in fast jedes Fahrzeug. Damit kann die erste wasserlose, mobile Toilette bei Bedarf problemlos auch beim Patienten zu Hause eingesetzt werden.

 

+ Sicher
Bei akuten Bedrohungen durch Epidemien oder Pandemien können Patienten besser isoliert werden. Dank Rollac 1.0 lassen sich Ausscheidungen sicher entsorgen, wodurch das Ansteckungsrisiko auf ein absolutes Minimum reduziert wird.

Vorteile für Patienten und Personal

Für Patienten mit eingeschränkter Mobilität ist Rollac 1.0 die optimale Lösung. Weil sich die wasserlose, mobile Toilette direkt neben das Bett bewegen lässt, kann auf den Einsatz von Bettpfannen und Nachtstühlen oft verzichtet werden. Der unhygienische Transport offener Bettpfannen gehört damit ebenso der Vergangenheit an wie die aufwendige und unangenehme Reinigung. So bietet Rollac 1.0 nicht nur den Patienten, sondern auch dem Pflegepersonal ein Höchstmass an Komfort.

Durch das Verschweissen der Folie entsteht ein geschlossener Beutel, der mit dem restlichen Kehricht verbrannt oder – bei Bedarf – mit dem Sondermüll entsorgt werden kann. Die eingesetzte Kunststofffolie ist das Ergebnis einer langen Versuchsreihe. Schliesslich konnte ein mehrschichtiger Träger entwickelt werden, der eine Gärung der Ausscheidungen verzögert und während mehrerer Wochen absolut dicht und garantiert geruchlos bleibt.

Weil Rollac 1.0 überaus kompakt ist, lässt sich die erste wasserlose Toilette problemlos transportieren. Das System kann damit auch beim Patienten zu Hause verwendet werden – oder in anderen Bereichen ausserhalb des Spitals. Denkbar ist etwa der Einsatz bei einer akuten Bedrohung durch Epidemien oder Pandemien in Quarantänezonen. Weil die Ausscheidungen sicher verpackt sind und das ganze System einen optimalen Hygienestandard aufweist, kann das Risiko von Neuansteckungen deutlich minimiert werden. 

CLOsac